Aktives Aktienmanagement
für Vermögensaufbau & Vermögensschutz!

Die Wurzeln unserer unabhängigen, in Rosenheim angesiedelten Firmengruppe reichen bis zur Börsenverlag-Start im Jahr 1987 zurück. Weil begeisterte Abonnenten immer wieder nach kompletten Asset-Management-Lösungen gefragt hatten, kam es zur Gründung einer eigenen Vermögensverwaltung, die nicht in ETFs, sondern in die laut Performance-Analyse besten Aktien der Welt investiert.

Heute managt die boerse.de Vermögensverwaltung zwei Champions-Fonds und bietet eine Einzelkontenverwaltung für Champions-Aktien ab 500.000 Euro an. Tausende Anlegerinnen und Anleger haben, einschließlich der BCDI-Zertifikate renommierter Schweizer Emissionshäuser, schon mehr als 250 Mio. Euro in unsere Champions-Konzepte investiert.

Wenn Sie das Team der boerse.de Vermögensverwaltung persönlich kennenlernen möchten, sind Sie herzlich in unser „Haus der Börse“ und zu einer Führung durch das einzigartige Börsenmuseum eingeladen.

  •  

    für Selbermacher im Abonnement

    für Investoren im boerse.de-Weltfonds

    oder ab 500.000 Euro als Einzelkontenverwaltung

  • Wir managen
    den boerse.de-Aktienfonds!

  • Wir managen
    den boerse.de-Weltfonds!

  • Wir managen
    auch Ihr Depot!

Sie können die Transaktionen der Anlagestrategie abonnieren und selbst umsetzen (Info) oder in den boerse.de-Weltfonds (Info) investieren, der diese Strategie umsetzt. Und ab 500.000 Euro steht Ihnen die boerse.de Vermögensverwaltung für das Management Ihres Depots zur Verfügung.

Als Kunde der Vermögensverwaltung können Sie zwischen zwei Partnerbanken, vier Risikoklassen sowie drei attraktiven Gebührenmodellen wählen, erhalten den Platin-Status mit vielen Vorteilen und sogar allen Börsenverlag-Börsendiensten kostenlos! Wir stehen für die wohl transparenteste Vermögensverwaltung der Welt und bieten einen einzigartigen Service:

Aktives Aktienmanagement
für Vermögensaufbau & Vermögensschutz!

Deshalb investieren wir nur in Champions-Aktien

BCI vs. MSCI World

Stand: 26.11.2021, mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 22.02.2002
Quelle: boerse.de

Seit dem Jahr 2002 berechnen wir börsentäglich den boerse.de-Champions-Index (BCI), der alle 100 Aktienbrief-Champions umfasst. Normiert wurde der BCI zum 31. Januar 2000 auf den Stand von 10000 Punkten. Per 26.11.2021 notiert der BCI bei 58.330 Punkten, womit sich ein Gewinn von 483% errechnet und damit eine Rendite von +8,4% jährlich. Zum Vergleich:

In diesem Zeitraum hat sich der MSCI World von 1368 auf 2.768 Punkte verbessert. Dies bedeutet ein Plus von 102% bzw. +3,3% jährlich, womit der BCI gegenüber dem MSCI World eine Outperformance von 5,1 Prozentpunkten p.a. erzielt hat.


Unsere Anlagestrategie für Ihr Vermögen

Das boerse.de-Depotmanagement stützt sich auf ein zweistufiges Anlagekonzept, um Ihr Vermögen zu schützen und zu vermehren. Dabei dient die aktive Steuerung der Aktienquote dazu, in den Abwärtstrends der Börsen nur unterdurchschnittlich abzugeben und in Aufwärtstrends der Börsen überdurchschnittlich zu gewinnen.

Die Transaktionen der Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv können über den boerse.de-Depotmanager abonniert werden. Kunden des boerse.de-Depotmanagements erhalten den boerse.de-Depotmanager kostenlos.

So wirkt Risikoreduktion

Seit dem Jahr 1999 hat der MSCI World 3,1% p.a. gewonnen, der boerse.de-Depotmanager aber 13,0% p.a. Die erhebliche Outperformance von 9,9 Prozentpunkten resultiert aus den deutlich geringeren Rückgängen (Drawdowns) des boerse.de-Depotmanagers in Krisenphasen.

Börsenkrisen und Drawdowns

Stand 29.10.2021; Alle Angaben mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Dieser sogenannte Unterwasser-Chart beziffert die prozentuale Differenz zwischen einem Höchstkurs und nachfolgenden tieferen Kursen, sodass das Ausmaß von Kursrückgängen ganz einfach abzulesen ist.

Wie die Grafik seit dem Jahr 1999 zeigt, umfasste der maximale Drawdown im MSCI World -61,9%, im boerse.de-Depotmanager aber nur -27,5%. Das bedeutet einen um 34,4 Prozentpunkte geringeren maximalen Rückgang. Dabei dauerte es im MSCI World 174 Monate bis dieser Drawdown wieder aufgeholt wurde (von September 2000 bis Februar 2015), während der boerse.de-Depotmanager schon 29 Monate nach dem größten Rückgang wieder neue Höchstkurse erreicht hatte.

  • Dotcom-Krise 2000-2003

    MSCI World: -55,8%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -25,4%
    30,4 Prozentpunkte geringerer Rückgang

    Finanzkrise 2007-2009

    MSCI World: -50,8%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -27,5%
    23,3 Prozentpunkte geringerer Rückgang

  • Euro-Krise 2011

    MSCI World: -15,9%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -6,4%
    9,5 Prozentpunkte geringerer Rückgang

    China-Krise 2015

    MSCI World: -12,7%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -7,1%
    5,6 Prozentpunkte geringerer Rückgang

  • Globale Krise 2018

    MSCI World: -12,4%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -11,4%
    1,0 Prozentpunkt geringerer Rückgang

    Covid-19-Krise 2020

    MSCI World: -20,1%,
    Champions-BOTSIdefensiv: -16,2%
    3,9 Prozentpunkte geringerer Rückgang

Stand 31.12.2020; Alle Angaben mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Wie die Verläufe der Börsenkrisen seit dem Jahr 1999 zeigen, hat der MSCI World in jeder einzelnen Börsenkrise mehr verloren als der boerse.de-Depotmanager. Deshalb sprechen wir von risikoreduzierten Aktienmarktrenditen.

Das verstehen wir unter einer transparenten, regelbasierten und defensiven Vermögensverwaltung!

Fünfjahresrenditen

Die nachfolgende Abbildung zeigt die Fünfjahresrenditen des MSCI World Aktienindex und der Champions-BOTSIdefensiv-Strategie über rollierende Fünfjahreszeiträume. Die Ergebnisse sind beeindruckend:

In jedem Fünfjahreszeitraum verzeichnete die Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv eine deutlich höhere Rendite als der MSCI World Aktienindex! Dabei überzeugt die Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv in den 17 Vergleichszeiträumen stets mit einer zweistelligen Outperformance und in drei Zeiträumen beträgt die Outperformance sogar mehr als 100 Prozentpunkte.

Die höchste Outperformance von 144,15 Prozentpunkten gelang der Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv zwischen 2003 und 2007, denn der MSCI World konnte sich in diesem Zeitraum lediglich um 43,94% verbessern, während die risikoreduzierte Trendfolgestrategie ein Plus von 188,09% erzielt hat.

        Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv                MSCI World

Stand 31.12.2020; Alle Angaben mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Unsere 4 Strategien zur Risikoreduktion

1. Strategie: Risikoreduktion durch Qualitätsaktien

Investiert wird ausschließlich in Champions-Aktien, also die nach den Kennzahlen der Performance-Analyse langfristig besten Aktien der Welt.

2. Strategie: Risikoreduktion durch zwei Portfolios mit geringer Korrelation

Das zweistufige Anlagekonzept basiert auf einem Depotfundament (den 13 Champions-Favoriten von Thomas Müller) und einem Aufbauinvestment (bis zu 15 Champions nach den Vorgaben des BOTSI®-Advisors).

Korrelation

Stand 31.12.2020; Alle Angaben mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Die Korrelationsgrafik zeigt, wie perfekt sich diese beiden Portfolios ergänzen. Denn die Korrelation von etwa 0,5 beweist, dass diese Kombination zu einer spürbaren Reduktion der Portfolio-Volatilität führt.

3. Strategie: Risikoreduktion durch Aktienquoten-Steuerung

Für das Aufbauinvestment steuert der BOTSI®-Advisor die Aktienquote aktiv. Dabei wird nur dann in die 15 trendstärksten Champions investiert, wenn sich diese in Aufwärtstrends befinden.

Aktienquoten-Steuerung

Stand 31.12.2020; Alle Angaben mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Die Abbildung zeigt, dass in Crash-Phasen die Anzahl der gehaltenen Champions schnell und deutlich reduziert wird, um stattdessen die freigewordenen Mittel im Geldmarkt zu parken.

4. Strategie: Risikoreduktion durch Sicherheitsverkäufe

Es findet eine tägliche Risikokontrolle statt, um im Aufbauinvestment schnellstmöglich auf außergewöhnlich negative Kursentwicklungen durch Champions-Verkäufe reagieren zu können.

Das verstehen wir unter einer transparenten, regelbasierten und defensiven Vermögensverwaltung!

Warum boerse.de-Depotmanagement?

Regelbasierte Aktienauswahl:
ETFs kann jeder!
Das boerse.de-Depotmanagement investiert nicht einfach in Aktienindizes, sondern in die laut Performance-Analyse besten Aktien aus allen Indizes.
100% Champions!

Regelbasiertes Timing:
Readjustierung kann jeder!
Das boerse.de-Depotmanagement investiert in ein Fundament aus Top-Champions sowie in die gerade trendstärksten Champions, nach den Vorgaben des BOTSI-Advisors.
100% transparent!

Regelbasiertes Management:
Buy-and-hold kann jeder!
Das boerse.de-Depotmanagement steuert die Aktienquote aktiv, um in der Baisse die Aktienquote auf bis zu 50% abzusenken und in der Hausse auf bis zu 100% zu erhöhen.
100% strategisch!


Die Risikoklassen im Depotmanagement

Das boerse.de-Depotmanagement steht ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro in vier verschiedenen Risikoklassen entsprechend dem persönlichen Chance-Risiko-Verständnis und der individuellen Risikopräferenz zur Verfügung. Die vier Risikoklassen unterscheiden sich ausschließlich durch die jeweilige maximale Aktienquote.

BOTSI25
Die BOTSI25-Anlagestrategie richtet sich an Anleger, die möglichst schwankungsarm investieren möchten. Denn die Aktienquote beträgt hier maximal 25%.

BOTSI50
Die BOTSI50-Anlagestrategie eignet sich für Anleger, die durchschnittliche Renditeschwankungen präferieren. Die Aktienquote beträgt maximal 50%.

BOTSI75
Die BOTSI75-Anlagestrategie erlaubt eine Aktienquote von bis zu 75%, was zu überdurchschnittlichen Renditeschwankungen führt.

BOTSI100
Die BOTSI100-Anlagestrategie eröffnet die höchsten Renditechancen, wofür die größten Renditeschwankungen zu akzeptieren sind. Die Aktienquote kann bis zu 100% betragen.

boerse.de-Depotmanager:
Die vier Risikoklassen in der Rückrechnung

Stand: 26.11.2021, mit historischer Rückrechnung vom 31.12.1999 bis Veröffentlichung am 29.07.2020
Quelle: boerse.de-Depotmanager

Im boerse.de-Depotmanagement enthalten alle Depots die gleichen Champions – völlig unabhängig von der gewählten Risikoklasse. Das bedeutet:

Investiert wird stets in mindestens 13 Champions (die Champions-Favoriten von Thomas Müller) und nach den Vorgaben des BOTSI®-Advisors in bis zu 15 der trendstärksten Champions-Aktien. Entsprechend der nach Risikoklasse maximalen Aktienquote unterscheiden sich die Depots nur in der Gewichtung der einzelnen Champions-Aktien.

Das verstehen wir unter einer transparenten, regelbasierten
und defensiven Vermögensverwaltung!

Die Info-Broschüre zur boerse.de Vermögensverwaltung


Die Initiatoren

PD Dr. Hubert Dichtl (links), Inhaber dichtl research & consulting GmbH und Thomas Müller (rechts), Inhaber TM Unternehmensgruppe


Vorteile

  • Ab 500.000 Euro
  • Vier Risikoklassen zur Auswahl
  • Bankenunabhängige Vermögensverwaltung
  • Konto und Depot auf Namen des Anlegers
  • Professionelles Portfoliomanagement dank langjähriger Erfahrung
  • Rein regelgebundene Investments
  • Aktives Aktienmanagement statt passiver ETF-Verwaltung
  • Transaktionen auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Direktinvestments in Champions-Aktien
  • Timing nach den Vorgaben des BOTSI®-Advisors
  • Permanente Risikoüberwachung


Gebühren

0,1% monatlich + quartalsweise 10% Gewinnbeteiligung
oder
0,2% monatlich ohne Gewinnbeteiligung
oder
33% Gewinnbeteiligung quartalsweise ohne monatliches Fixum

zuzüglich Mehrwertsteuer
zuzüglich Depotgebühren und Transaktionskosten

    Platin-Status inklusive!

    Kunden der boerse.de Vermögensverwaltung sind automatisch Platin-Kunden im Börsenverlag und beziehen alle Börsendienste gratis.

    Platin-Kunden sind zu allen Events im „Haus der Börse“ eingeladen, und die Teilnahme am Rosenheimer Börsentag mit vier Begleitpersonen ist ebenfalls kostenlos.



    Maximale Transparenz & Flexibilität

    • Alle Transaktionen über den boerse.de-Depotmanager nachvollziehbar!
    • Über persönliche Zugangsdaten alles jederzeit einsehbar!
    • Depotentwicklung und Transaktionen online mitzuverfolgen!
    • Vierteljährliches Reporting aller Transaktionen!
    • Risikoklasse jederzeit änderbar!
    • Keine Bindungsfristen, jederzeitige Kündigungsmöglichkeit!
    • Investment kann jederzeit erhöht oder reduziert werden!

    Mit gutem Gewissen von den besten Aktien der Welt profitieren!

    Das boerse.de-Depotmanagement eignet sich für alle Anleger, die mit einem guten Gewissen investieren möchten. Denn als Champions kommen grundsätzlich nur Aktien von Unternehmen infrage, die den Themen Schutz der Umwelt (Environment), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) - kurz ESG - genügend Beachtung schenken. Konzerne, die bspw. Rüstungsgüter produzieren, grob gegen Menschen- und Arbeitsrechte oder gegen den Umweltschutz verstoßen werden daher vornherein von der Qualifikation als Champions-Aktie und damit als mögliche Investments für das boerse.de-Depotmanagement ausgeschlossen.


    Die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH gehört zur TM-Unternehmensgruppe und ist eine Schwestergesellschaft der boerse.de Finanzportal AG und der TM Börsenverlag AG.

    Als von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes Wertpapierinstitut besitzt die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH die aufsichtsrechtliche Erlaubnis für Anlagevermittlung, Anlageberatung, Abschlussvermittlung und die Finanzportfolioverwaltung.

    Als zugelassener Finanzportfolioverwalter ist die boerse.de Vermögensverwaltung auch der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet.

    Die boerse.de Vermögensverwaltung ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter in Deutschland e.V. (VUV) und hat sich damit einem strikten Ehrenkodex verpflichtet, der die besondere ethische Verantwortung für die anvertrauten Vermögenswerte widerspiegelt.

    Die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH gehört zu den Unterzeichnern der „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ der Vereinten Nationen (UN PRI). Die PRI sind eine internationale Initiative für nachhaltige Kapitalanlagen, die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, Grundsätze für verantwortungsbewusstes Wertpapiermanagement zu entwickeln. Dabei spiegeln die „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ die zunehmende Bedeutung der Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (englisch: Environment, Social, Governance = ESG) für Investitionsentscheidungen wider.

    Die boerse.de Vermögensverwaltung fungiert als Fondsmanager für den boerse.de-Aktienfonds und den boerse.de-Weltfonds. Für institutionelle Anleger können Spezialfondsmandate übernommen werden und ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro steht jetzt auch das boerse.de-Depotmanagement zur Verfügung.


    Unsere Bankpartner

    Die vom boerse.de-Depotmanagement betreuten Depots können bei unseren Bankpartnern der V-BANK oder der Comdirect geführt werden.

    Die V-Bank ist Deutschlands führende Bank für unabhängige Vermögensverwalter und ihre Kunden.

    • V-BANK als Privatbank mit klar fokussierten, risikoarmen Geschäftsmodell.
    • V-BANK ohne Eigenhandel und ohne Investmentbanking.
    • V-BANK ohne eigene Produkte.
    • V-BANK ohne Kreditgeschäft (nur Effektenlombartkredite).
    • V-BANK ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.
    • V-BANK mit Absicherung der Kontoguthaben von bis zu 8,621 Mio. Euro pro Kunde.
    • V-Bank als am schnellsten wachsendes Institut im Marktsegment der Vermögensverwaltungen mit einem Anlagevolumen von rund 28,9 Milliarden Euro.

    Die comdirect ist einer der führenden Online-Broker und bietet Kunden innovative und intelligente Produkte und Services, mit denen Sie von jedem Ort aus und zu jeder Zeit einfach und bequem ihre Bankgeschäfte erledigen können.

    • comdirect einer der führenden Online-Broker in Deutschland mit einfache Lösungen für das Anlegen und Handeln mit Wertpapieren.
    • Im Bereich Banking und Brokerage ist comdirect mehrfach als Testsieger ausgezeichnet worden.
    • comdirect ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.
    • comdirect mit Absicherung der Kontoguthaben von mindestens 750.000 Euro pro Kunde.

    So einfach starten Sie das boerse.de-Depotmanagement:

    Persönliche Risikoklasse ermitteln

    Konto und Depot bei der V-Bank oder der comdirect eröffnen

    Anlagebetrag überweisen


    Oliver Garn
    Geschäftsführer
    Telefon: 08031 2033-546

    Peter Steidler
    Prokurist
    Telefon: 08031 2033-542

    FAQs

    Kunde werden

    Wie werde ich Kunde?

    Um Kunde zu werden, füllen Sie einfach dieses Formular aus. Ihre Ansprechpartner Herr Steidler (Prokurist) bzw. Herr Garn (Geschäftsführer) von der boerse.de Vermögensverwaltung melden sich dann bei Ihnen. Im Anschluss erhalten Sie alle relevanten Unterlagen.

    Wie kann ich Sie erreichen?

    Für alle Fragen rund um das boerse.de-Depotmanagement stehen wir Ihnen telefonisch oder per Mail zur Verfügung:

    Telefon: 08031 2033-330
    E-Mail: depotmanagement@boerse-vv.de

    Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung. Sie finden uns in der Dr.-Steinbeißer-Str. 10 in Rosenheim. Gerne zeigen wir Ihnen das „Haus der Börse“ und führen Sie durch das einzigartige Börsenmuseum.

    Wieviel Kapital benötigen Anleger zum Start?

    Das boerse.de-Depotmanagement steht ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro zur Verfügung.

    Wer setzt die Anlagestrategie um?

    Die Anlagestrategie wird durch die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH umgesetzt.

    Die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes Wertpapierinstitut und damit der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet.

    Zudem ist die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter in Deutschland e.V. (VUV) und hat sich damit einem strikten Ehrenkodex verpflichtet, der die besondere ethische Verantwortung für die anvertrauten Vermögenswerte widerspiegelt.

    Was bedeutet Vermögensverwaltung?

    Bei einer Vermögensverwaltung wird zwischen Ihnen und der boerse.de Vermögensverwaltung ein Vermögensverwaltervertrag geschlossen. Durch diese Bevollmächtigung wird Ihr Vermögen unter Berücksichtigung Ihrer gewählten Risikoklasse fortlaufend verwaltet.

    Was unterscheidet eine Vermögensverwaltung von einer Bank oder einem Finanzberater?

    Im Gegensatz zu Banken und Finanzberatern erhält die boerse.de Vermögensverwaltung keine Provisionen, Rückvergütungen oder Ausgabeaufschläge, sondern profitiert allein von Ihrem Vermögenszuwachs. Damit werden Interessenkonflikte vermieden, sodass die Anlageziele identisch sind. Die boerse.de Vermögensverwaltung geht noch einen Schritt weiter, da im Depotmanagement keine hauseigenen Fonds oder Zertifikate eingesetzt werden.

    Was bedeutet transparent?

    Die Aktieninvestments konzentrieren sich ausschließlich auf Champions-Aktien aus dem boerse.de-Aktienbrief. Anleger wissen also stets, in welche Aktien investiert werden darf, und können die für die Aktienauswahl maßgeblichen Kennzahlen der Performance-Analyse eigenständig überprüfen.

    Was bedeutet regelbasiert?

    Das boerse.de-Depotmanagement investiert in ein Fundament aus Top-Champions sowie in die gerade trendstärksten Champions, nach den Vorgaben des BOTSIAdvisors.

    Was bedeutet defensiv?

    Die boerse.de Vermögensverwaltung investiert ausschließlich in Aktien mit Champions-Status. Diese Champions-Aktien zeichnen sich seit zehn Jahren durch eine hohe Gewinnkonstanz, unterdurchschnittliche Rückgänge in Korrekturphasen und langfristig überdurchschnittliche Kursgewinne aus. Dabei wird die Zusammensetzung des Champions-Universums regelmäßig überprüft.

    Was ist der Vorteil der boerse.de Vermögensverwaltung?

    Die boerse.de Vermögensverwaltung wendet die Trendfolge auf Basis neuester wissenschaftlicher Modelle auf das Anlageuniversum der Champions-Aktien an – und das transparent, regelbasiert und defensiv. Die boerse.de Vermögensverwaltung investiert also nicht einfach in Aktienindizes, sondern in die laut Performance-Analyse besten Aktien aus allen Indizes. Das bedeutet: aktives Depotmanagement statt passiver ETF-Verwaltung.

    Was sind die Unterschiede zu klassischen Robo-Advisorn?

    Der BOTSI®-Advisor ist kein klassischer Robo-Advisor, sondern ein stringent auf aktives Aktien-Management ausgerichteter Anlageroboter. Im Gegensatz zu den meist passiv ausgerichteten Robo-Advisors besteht das konkrete Anlageziel darin, mit wissenschaftlich fundierten Trendfolgestrategien und einer täglichen Risikoüberwachung eine klare Outperformance gegenüber einer passiven Benchmark zu erzielen.

    Champions-BOTSIdefensiv

    Was bedeutet BOTSI®?

    BOTSI® steht für Best-of-Trends-System-Investment. Dahinter verbirgt sich eine rein regelgebundene Anlagestrategie, die systematisch das Trendverhalten der Aktienmärkte ausnutzt, um risikokontrolliert eine attraktive Rendite zu erwirtschaften.

    Die Wurzeln der BOTSI®-Strategie gehen zurück auf die Best-of-Two-Strategie, die erstmalig von Dr. Hubert Dichtl und Dr. Christian Schlenger im Jahre 2002 in der Zeitschrift „die bank“ veröffentlicht wurde (Dichtl/Schlenger, 2002). Das primäre Ziel der Strategie bestand darin, institutionellen Kapitalanlegern eine risikokontrollierte Aktienmarktanlage zu ermöglichen. Im Jahre 2017 wurde die Best-of-Two-Strategie auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse von Dr. Dichtl und Thomas Müller zur BOTSI®-Strategie weiterentwickelt, die seit Juli 2020 die Basis des Asset Managements im boerse.de-Weltfonds und im boerse.de-Depotmanagement darstellt.

    Was macht der BOTSI®-Advisor?

    Der BOTSI®-Advisor ist ein nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Trendfolge entwickelter Anlageroboter zur Portfoliosteuerung. Die BOTSI®-Advisor-Musterdepots wurden bis zum Jahr 2000 zurück getestet und haben die Zielsetzung, mit täglicher Risikoüberwachung eine klare Outperformance gegenüber den jeweiligen Vergleichsindizes zu erzielen. Der BOTSI®-Advisor und die Vermögensaufbau-Favoriten von Thomas Müller bilden das zweistufigen Anlagekonzept des boerse.de-Depotmanagements.

    Was bedeutet Champions-BOTSIdefensiv?

    Das boerse.de-Depotmanagement setzt über die Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv auf ein zweistufiges Anlagekonzept, das aus einem statischen Basisinvestment und einem dynamisch den Trends angepassten Aufbauinvestment besteht.

    So werden im Fundament, das einen Anteil von 50% am Aktienportfolio hat, die bewährten Champions-Favoriten von Thomas Müller als Dauerinvestment gehalten. Darauf aufbauend investiert das boerse.de-Depotmanagement nach den Vorgaben des BOTSI®-Advisors in die trendstärksten Champions-Aktien. Die Transaktionen der Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv werden entsprechend der individuellen Risikoklasse eins zu eins umgesetzt. Im Detail:

    In der BOTSI100-Anlagestrategie kann somit die Aktienquote bis zu 100% betragen, in der BOTSI75-Anlagestrategie bis zu 75%, in der BOTSI50-Anlagestrategie bis zu 50% und in der BOTSI25-Anlagestrategie bis zu 25%.

    Was sind die Vorteile der Champions-BOTSIdefensiv-Anlagestrategie?

    Mit der Champions-BOTSIdefensiv-Anlagestrategie haben Anleger die Möglichkeit, in eine rein regelbasierte, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelte erfolgreiche Anlagestrategie zu investieren, die keinen Platz für menschliche Emotionen (Gier, Angst) lässt. Während solch professionelle Portfolio-Algorithmen normalerweise nur von institutionellen Investoren eingesetzt werden, steht der BOTSI®-Advisor nun allen Anlegern zur Verfügung.

    Weshalb Trendfolge?

    Viele wissenschaftliche Studien beweisen, dass aktive trendfolgende Anlagestrategien zu einer erheblichen Outperformance gegenüber einer passiven Benchmark (buy-and-hold) führen können. Dabei wird Trendfolge auch als Momentum bezeichnet, und der Momentum-Effekt ist in der wissenschaftlichen Literatur umfassend beschrieben worden. Kein geringerer als der renommierte Ökonom Eugene F. Fama, der 2013 für seine Theorie der informationseffizienten Märkte mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet wurde, bezeichnet Momentum als die größte Herausforderung für seine Informationseffizienztheorie.

    Gebühren

    Wie ist die Gebührenstruktur des boerse.de-Depotmanagements?

    Kunden können zwischen drei sehr attraktiven Gebührenmodellen wählen: Entweder eine monatliche Verwaltungsgebühr von 0,1% plus 10% Gewinnbeteiligung im Quartal oder eine monatliche Verwaltungsgebühr von 0,2% ohne Gewinnbeteiligung oder eine Gewinnbeteiligung von 33% im Quartal, wofür dann die monatliche Verwaltungsgebühr entfällt (alle Angaben plus Mehrwertsteuer).

    Welche übrigen Kosten fallen an?

    Die depotführenden Banken erhalten Transaktionskosten und Depotgebühren. Neben Steuern können noch sonstige Kosten wie Courtagen und Auslandsspesen anfallen.

    Wie wird das Verwaltungshonorar abgerechnet?

    Verwaltungsgebühren werden monatlich abgerechnet, Gewinnbeteiligungen quartalsweise. Grundlage der Berechnung ist das verwaltete Vermögen, also die Summe aus Depot und Kontostand.

    Wie wird die Gewinnbeteiligung berechnet?

    Ist eine Gewinnbeteiligung vereinbart, so wird diese abgerechnet, sofern das verwaltete Vermögen am Quartalsende einen neuen Höchststand (bereinigt um Ein- und Auszahlungen) erreicht.

    Konto und Depot

    Bei welchen Banken werden die Depots geführt?

    Alle betreuten Depots können wahlweise bei der comdirect, Online Broker des Jahres 2020, oder bei der V-BANK, Deutschlands führender Bank für unabhängige Vermögensverwalter, geführt werden.

    Welche Kontenarten können eröffnet werden?

    Einzelkonten, Gemeinschaftskonten und Unternehmenskonten.

    Wo kann ich den aktuellen Vermögensstand sehen und die Transaktionen nachvollziehen?

    Über Ihren persönlichen Online-Zugang bei der gewählten Bank können Sie alle Transaktionen rund um die Uhr nachvollziehen. Zusätzlich erhalten Sie ein vierteljährliches Reporting, und mit dem boerse.de-Depotmanager können Sie ebenfalls übersichtlich und transparent Ihre Transaktionen mitverfolgen.

    Kann ich jederzeit Ein- oder Auszahlungen vornehmen?

    Selbstverständlich.

    Kann ich ein vorhandenes Depot nutzen?

    Wenn Sie Ihr bereits bestehendes Depot/Konto bei einer unserer Partnerbanken verwenden wollen, dann erteilen Sie uns einfach eine Dispositionsvollmacht. Selbstverständlich werden wir Ihnen diese gerne vorbereiten.

    Führt die boerse.de Vermögensverwaltung auch Depotüberträge durch?

    Ja, Anleger können sowohl das gesamte Depot als auch einzelne Wertpapiere übertragen.

    Wie läuft ein Übertrag im Detail ab?

    Ein Übertrag kann sowohl einzelne Wertpapiere als auch ein oder mehrere Depots umfassen. Dabei werden im ersten Schritt alle Wertpapiere besprochen, mit dem aktuellen Champions-BOTSIdefensiv-Depot abgeglichen und die zu übertragenden Wertpapiere festgelegt.

    Im Rahmen der Depoteröffnung veranlasst dann die boerse.de Vermögensverwaltung den Übertrag. Dabei werden die Wertpapiere bei der abgebenden Bank aus- und in das neue Depot eingebucht. Wichtig ist, dass nur ganzzahlige Stücke übertragbar sind, Bruchstücke werden vor dem Übertrag verkauft.

    Parallel zum bankenseitigen Übertrag hält die boerse.de Vermögensverwaltung ein detailliertes Controlling vor, das den korrekten Übertrag der Wertpapiere aber auch der steuerlichen Einstandsdaten und die Verlustverrechnungstöpfe sicherstellt.

    Wie lange dauert ein Depotübertrag?

    Ein Depotübertrag zwischen deutschen Banken, Sparkassen und Online-Broker dauert zwei bis drei Wochen, abhängig von dem jeweiligen Finanzinstitut und der Lagerstelle des Wertpapieres.

    Werden die ursprünglichen Einstandskurse auch übertragen?

    Ja, neben der reinen Einbuchung des Wertpapiers in das Depot hinterlegt die Depotbank zwei bis drei Tage später die steuerlichen Einstandskurse für die individuelle Steuerabrechnung. Innerhalb Deutschlands ist dieser Datenübertrag zwischen Finanzinstituten verpflichtend.

    Was passiert mit den bestehenden Verlustverrechnungstöpfen?

    Grundsätzlich können die Verlustverrechnungstöpfe mitübertragen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass es sich um einen Übertrag des gesamten Depots handelt und dieser zwischen zwei deutschen Finanzinstituten stattfindet.

    Risiken und Risikoklassen

    Welche Risiken bestehen?

    Die boerse.de Vermögensverwaltung investiert in Aktien, kann aber je nach Risikoklasse auch Anleihen und liquide Mittel halten. Kursrückgänge von Aktien und Anleihen führen zu einem Rückgang des angelegten Vermögens.

    Anleihen tragen im Wesentlichen ein Bonitäts- und Zinsänderungsrisiko. Verschlechtert sich die Bonität (Zahlungsfähigkeit und -willigkeit) des Anleihe-Emittenten führt dies in der Regel zu Kursrückgängen. Steigen die Marktzinsen gegenüber dem Zinsniveau zum Zeitpunkt des Anleihekaufs, so können die Anleihe-Kurse fallen.

    Da ein Teil des Portfolios nicht in Euro notiert, besteht ein zusätzliches Währungsrisiko, das sich zuungunsten des Anlegers entwickeln kann. Eine ausführliche Aufstellung der Risiken und Chancen sind im Vermögensverwaltungsvertrag und den Anhängen hinterlegt.

    Wie wird meine persönliche Risikoklasse festgelegt?

    Jeder Anleger hat ein eigenes Chancen-Risiko-Verständnis und eigene Vorstellungen, die gemeinsam im Erstgespräch erarbeitet werden. Mit diesen Informationen lässt sich dann Ihre Risikoklasse bestimmen. Die vier Risikoklassen unterscheiden sich durch eine unterschiedliche Aktienquote. Konkret:

    BOTSI25
    Die BOTSI25-Anlagestrategie richtet sich an Anleger, die möglichst schwankungsarm investieren möchten. Denn die Aktienquote beträgt hier maximal 25%, während 75% in Anleihen investiert werden können.

    BOTSI50
    Die BOTSI50-Anlagestrategie eignet sich für Anleger, die durchschnittliche Renditeschwankungen erwarten. 50% des Depots können in Anleihen investiert werden, und die Aktienquote beträgt maximal 50%.

    BOTSI75
    Die BOTSI75-Anlagestrategie erlaubt eine Aktienquote von bis zu 75%, was zu überdurchschnittlichen Renditeschwankungen führt. Die verbleibenden 25% können in Anleihen investiert werden.

    BOTSI100
    Die BOTSI100-Anlagestrategie eröffnet die höchsten Renditechancen, wofür die größten Renditeschwankungen zu akzeptieren sind. Denn hier kann die Aktienquote bis zu 100% betragen, sodass keine Anleihen gehalten werden.

    Kann ich die Risikoklassen ändern?

    Ja, die Risikoklassen lassen sich anpassen. Gerade wenn sich die Vermögens- oder Lebenssituation ändert sollte die aktuelle Risikoklasse überprüft werden.

    Wie erfolgt die Risikoüberwachung?

    Im boerse.de-Depotmanagement erfolgt eine permanente Überwachung Ihres Depots. Dabei werden alle Kurse sowohl elektronisch als auch durch das Portfoliomanagement laufend beobachtet.

    Welche Sicherheit bietet die boerse.de Vermögensverwaltung GmbH?

    Als von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes Wertpapierinstitut wurde der boerse.de Vermögensverwaltung GmbH die aufsichtsrechtliche Erlaubnis für Anlagevermittlung, Anlageberatung, Abschlussvermittlung und die Finanzportfolioverwaltung erteilt. Außerdem ist die boerse.de Vermögensverwaltung auch der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet, ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter in Deutschland e.V. (VUV) und gehört zu den Unterzeichnern der „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ der Vereinten Nationen (UN PRI).

    Ist mein Geld insolvenzgeschützt?

    Selbstverständlich! Alle Konten und Depots lauten auf Ihren Namen. Dadurch sind die Vermögenswerte Ihr Eigentum und als gesetzliches Sondervermögen vor einer Insolvenz der Depotbank oder des Vermögensverwalters vollständig geschützt. Über die kontoführenden Partnerbanken in Deutschland sind die Einlagen der boerse.de-Vermögensverwaltungs-Kunden durch den deutschen Einlagensicherungsfonds abgesichert.

    Sie sind herzlich eingeladen:

    Wenn Sie uns persönlich kennenlernen möchten, sind Sie herzlich nach Rosenheim eingeladen. Wir unterstützen Sie bei der Depoteröffnung, ermitteln zusammen die für Sie passende Riskoklasse und beantworten sämtliche Fragen zum boerse.de-Depotmanagement. Selbstverständlich zeigen wir Ihnen gerne unser „Haus der Börse“ und führen Sie auch durch unser einzigartiges Börsenmuseum.

    Haus der Börse

    Börsenmuseum

    Und so können Sie uns kennenlernen:

    Die Kultveranstaltung für Börsianer – der Rosenheimer Börsentag

    Einzigartig in Deutschland – das Börsenmuseum
    TM Unternehmensgruppe
    TM Börsenverlag AG boerse.de Finanzportal AG boerse.de Shop boerse.de Vermögensverwaltung GmbH boerse.de Institut GmbH boerse.de Gold GmbH
    BCDI-Indizes Rosenheimer Börsentag Börsenmuseum Bulle 8 Galerie boerse.de-Fonds boerse.de-Depotmanagement boerse.de Goldboerse.de Gold
    Sie möchten uns kontaktieren?
    Rückruf-Service
    08031 2033-541
    kontakt@boerse-vv.de